Schönes und Weises – Sehnsucht nach Vollkommenheit

Männer und Weiber dürfen nicht gleich sein. Denn woher sonst Liebe? Liebe ist ein Verlangen, das, was uns fehlt, ersetzt zu sehen – aus beidem wird ein Mensch.

– Sophie Mereau –

Dieses Zitat fand ich heute zufällig, und es erinnerte mich an das Zitat von Luciano Crescenzo. Und natürlich an den Spruch, dass Gegensätze sich anziehen.

Für mich persönlich trifft das zumindest zu. Ich brauche jemanden, der anders ist als ich, von dem ich lernen kann und der mich ergänzt. Sicher geht es auch nicht ganz ohne Gemeinsamkeiten, das wissen wir alle. Und ich kenne auch genügend Paare, auf die eher der Spruch „Gleich und Gleich gesellt sich gern“ zutrifft. Wie ist das bei Euch, welche Erfahrung habt Ihr gemacht?

Zu dem letzten Satz möchte ich jedoch noch anmerken, dass ich nicht finde, dass ein Mensch, der keinen Partner hat, kein vollkommener Mensch ist. Denn egal ob freiwillig oder unfreiwillig allein oder liiert oder verheiratet oder getrennt oder was auch immer – jeder für sich ist wertvoll und liebenswert, und das Prädikat Single sollte keinerlei Bewertung (positiv oder negativ) über einen Menschen abgeben!

Advertisements

5 Responses to Schönes und Weises – Sehnsucht nach Vollkommenheit

  1. Schaps sagt:

    Anni und ich waren anfangs auch grundverschieden…das erklärt vielleicht auch warum es erst im zwitten Versuch klappte…weiß nicht genau ob der zweite oder dritte war 😉

  2. andrea2007 sagt:

    Liebe Mareike, Dein Beitrag macht nachdenklich, mmmh. Ich glaube, die richtige Mischung aus Gemeinsamkeiten und Unterschieden macht es aus. Ganz ohne Gemeinsamkeiten könnte ich nicht sein, das wäre mir auf Dauer zu anstrengend. Ich möchte mich beim Partner ja auch mal ausruhen dürfen…
    Wenn aber alles „gleich“ ist (was ja praktisch gar nicht möglich ist), dann wird es doch langweilig. Desalb versteh ich auch die Menschen nicht, die ihren Partner so formen, bis er gar nicht mehr er selbst ist, sondern fast schon ein Abbild von sich selbst.

    Das Wichtigste ist ja eh, sich mit Respekt zu behandeln und den anderen so zu akzeptieren, wie er IST und nicht wie er SEIN SOLLTE.

    ♥ -liche Grüsse Andrea

  3. Sicht-Feld sagt:

    Lieber Schaps,
    was heißt, Ihr „wart“ grundverschieden? Seid Ihr das inzwischen nicht mehr? Wie habt Ihr das gemacht, und geht es Euch besser damit?

    Liebe Andrea,
    Du hast Recht, man sollte einen Menschen so nehmen wie er ist. Entweder man mag (oder liebt) ihn oder eben nicht, dann ist das auch gut. Aber jemanden bewusst ändern zu wollen finde ich auch – ja, irgendwie respektlos. Wenn sich Menschen, die sich mögen hingegen nach und nach einander angleichen, weil sie einander immer besser kennen lernen und viel Zeit miteinander verbringen, ist das für mich etwas sehr Schönes. Das bedeutet doch, dass man voneinander lernt!

    Ganz liebe Grüße an Euch beide!
    Mareike

  4. Ulf Runge sagt:

    Liebe Mareike,

    das Ergänztseinwollen, das ist eine sehr wichtige Facette bei der Liebe,
    da hast Du recht.

    Zusätzlich aber auch brauche ich auch jemanden, der mich versteht, der mich mag,
    zärtlich zu mir ist, der mir vertraut, und und und. Und dafür braucht man bei aller
    Ergänzung vielleicht auch ein bisschen „gleiche Wellenlänge“…

    Liebe Grüße,
    Ulf

  5. Sicht-Feld sagt:

    Lieber Ulf,
    es stimmt, zur Liebe gehört mehr als nur gegenseitige Ergänzung. Es braucht Vertrauen und Verständnis, Zärtlichkeit, Bereitschaft zur Nähe usw.. Und ich denke, es wäre kaum möglich, gemeinsam zu leben und vielleicht sogar eine Familie zu gründen, wenn man nicht ähnliche Einstellungen, Werte und Vorstellungen vom Leben hat. Das würde sonst auf Dauer nicht gut gehen, denn ständig müsste einer zurückstecken.
    Liebe Grüße,
    Mareike

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: