Schwarzer Oktober

Im Moment zeigt mir das Leben sehr deutlich, wie nah Glück und Schmerz beieinander liegen können. Beides gehört zum Leben dazu, und beides muss angenommen werden. Uns geht es so gut. Wir sind glücklich und sorgenfrei und erfüllen uns gerade einen lang gehegten Traum. Wir genießen unser Leben als Familie und haben so viel Grund zur Dankbarkeit!

Und um uns herum bricht das Leben gerade an mehreren Stellen zusammen. In diesem Monat hat es schon so viele schlimme, tragische, unbegreifliche Schicksalsschläge in unserem Umfeld gegeben, dass wir uns schon fast fragen, was wohl noch alles kommt. Und wann es uns direkt erwischt.

Hinzu kommt noch diese schreckliche Hilflosigkeit. Wir sind zu weit weg von allen, um wirklich helfen zu können, und leider gibt es in einigen Fällen auch einfach keine Hilfe und Hoffnung mehr. Wie gerne würden wir anderen von unserem Glück abgeben! Wie gerne würden wir trösten, in die Arme nehmen, über den Kopf streicheln. Wie gerne würden wir einfach alles wieder gut machen! Doch das geht nicht. Und zurück bleibt nur ein bitterer Geschmack von Ungerechtigkeit und ein Echo im Kopf: „Warum ausgerechnet sie? Das haben sie nicht verdient!“

Doch eins lernen wir gerade wieder einmal mehr: Dankbar zu sein. Dankbar für unser Leben, für unsere Gesundheit, für unser Wohlergehen, für Freunde und Familie und für unsere wundervolle Tochter. Es bleibt uns, voller Dank jeden Tag all die Geschenke anzunehmen, die das Leben uns macht, und zu versuchen, das Beste damit anzufangen. Jeden Tag aufs Neue.

Advertisements

7 Responses to Schwarzer Oktober

  1. Bjoern sagt:

    Schon eine traurige Welt. Aber kein Grund, sich schuldig zu fühlen. Für die anderen da zu sein hilft.

  2. Elisabeth sagt:

    Liebe Mareike,
    du BIST da – in Gedanken, in Worten, mit deinem Herzen, mit deinem Mitgefühl!
    Das Leben ist, wie es ist, wir nehmen es an mit all seinen Höhen und Tiefen – weil wir tief in unserem Innersten auch wissen, dass das eine ohne das andere nicht sein kann. Dennoch wissen wir auch, dass es weiter geht. Immer. Und fühlen die Dankbarkeit in uns für alles, was IST. Und es IST eine ganze Menge, wenn wir überlegen…
    Alles, alles Liebe dir und deinen Liebsten und gute, positive Gedanken!!!
    Herz-lichst Elisabeth

  3. Schaps sagt:

    Oh ja! Diese Hilflosigkeit ist schlimm. Als Beobachter genauso wie auch, noch viel schlimmer, für den Betroffenen. Man hilft aber kann nicht helfen. Eine schlimme Situation!

  4. Schonzeit sagt:

    ähm… wenn irgendwas ist, weisst du wo du mich findest, gelle?

  5. Sicht-Feld sagt:

    Lieber Bjoern,
    Du hast Recht, es hilft, wenn man für andere da sein kann. Nur leider wohnen wir so weit weg, dass wir von hier aus gar nicht so sehr viel ausrichten können, wie wir gerne würden… 😦

    Liebe Elisabeth,
    ja, ich fühle mit und nehme Anteil, und ich weiß, dass das auch eine Form von Hilfe ist. Ich würde nur gerne noch so viel mehr tun…
    Aber Du hast recht, es geht weiter, auch wenn das die Betroffenen sich vermutlich im Moment überhaupt nicht vorstellen können. Es gibt doch dieses Sprichwort, Zeit heilt alle Wunden. Nein, sie heilt nicht, aber sie schließt sie und lässt sie vernarben, und irgendwann tun sie nicht mehr so akut weh.

    Lieber Schaps,
    stimmt, auch für die Umstehenden ist es schlimm, Schicksalsschläge bei Menschen, die einem Nahe stehen, mitzuerleben. Und diese Machtlosigkeit ist einfach furchtbar.

    Lieber Malte,
    danke Dir von Herzen! Mir selber ist ja nichts passiert, uns geht es nach wie vor hervorragend. Aber Mitzuerleben, wie es unseren Lieben schlecht geht, ist natürlich auch für uns sehr traurig. Doch hier sind erstmal wir gefragt, zu helfen, so gut wir können.

    Ich danke EUCH ALLEN für Eure lieben Worte!
    Eure Mareike

  6. Ecki sagt:

    Schon allein am Telefon für einem dazu sein ist doch schon schön!

  7. Sicht-Feld sagt:

    Lieber Ecki,
    ja, das hast Du Recht. Und ich glaube, das kann dem Betroffenen schon ein bisschen helfen.
    Liebe Grüße,
    Mareike

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: