Schönes und Weises – Farbgestaltung

Das Herz gibt allem, was der Mensch sieht und hört und weiß, die Farbe.

– Johann Heinrich Pestalozzi –

Ja, das ist wahr. Dinge, die wir nicht mit dem Herzen sehen, übersehen wir leicht, weil sie uns farblos vorkommen würden. Bunt wird die Welt dadurch, dass wir in der Lage sind, sie mit Neugier, Interesse und Liebe zu betrachten – mit dem Herzen eben.

Erst das Herz macht das Gras grün, den Himmel blau, die Blumen bunt, die Haare des Liebsten braun oder die Lippen der Geliebten rot. Erst der Blick mit dem Herzen schafft den direkten Weg auch zur Seele und hinterlässt dort die Farbe und den Klang, den die Dinge für uns haben. Das sind auch nicht immer nur bunte, fröhliche, sondern manchmal eben auch gedeckte, düstere Farben. Das sind nicht immer nur übersprudelnde, lebhafte Melodien, sondern manchmal eben auch traurige, getragene. Doch welcher Art die Farbe und Melodien auch sein mögen, die uns das Herz sehe und hören lässt – es ist gut, dass es sie gibt. Und es ist gut, dass wir in der Lage sind, sie wahrzunehmen.

Advertisements

2 Responses to Schönes und Weises – Farbgestaltung

  1. piri sagt:

    Was wären wir ohne Farben, es wäre alles sehr farblos und doch wohl auch langweilig!

  2. Elisabeth sagt:

    Oh, wie wahr, du liebe Mareike, und so schön…..
    Das Herz sieht alles und die Liebe taucht alles in den bunten, glitzernden Farbtopf – mit Liebe betrachtet ist die Welt ein prachtvolles Schmuckstück. Ich wünsche dir, dass du diese Farben immer wahrnehmen oder dir in Erinnerung rufen kannst, wenn es dir mal nicht so gut geht.
    Liebste Grüße von Elisabeth

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: