Der Traum vom Haus IV

Ihr Lieben,

heute haben wir es amtlich gemacht. Wir waren mit den Noch-Besitzern unseres zukünftigen Hauses beim Notar und haben den Kaufvertrag unterschrieben!

Nachdem wir im Urlaub den Vorentwurf zum Vertrag durchgearbeitet und mit einem befreundeten Notar besprochen hatten, konnten wir am vergangenen Wochenende noch die Liste des zu übernehmenden Inventars vervollständigen. In diesem Zusammenhang haben wir auch gleich eine Fotosafari durch unser zukünftiges Heim gemacht, um den Ist-Zustand zu dokumentieren. Und heute war es also soweit: Mit unseren vier Unterschriften haben wir besiegelt, dass wir im kommenden April eine ordentliche Stange Geld ausgeben werden.

So ganz kann ich es noch gar nicht fassen. Ich meine, wir befassen uns ja schon seit Ende September mit eben diesem Traumhaus und hatten folglich Zeit, uns an den Gedanken zu gewöhnen. Und gesucht haben wir ja schon seit Anfang des Jahres. Aber nun ist es besiegelt, und irgendwie fühlt es sich noch gar nicht so anders an als noch heute Morgen… Aber klar, wir haben trotzdem einen Sekt aufgemacht und darauf angestoßen! Wir freuen uns auch, klar!

Ich schätze mal, richtig begreifen werden wir es erst, wenn wir zum ersten Mal mit unserem eigenen Schlüssel unser eigenes Haus betreten, wenn wir uns in den leeren Räumen umsehen, wenn wir alles neu streichen, Böden verlegen und Lampen montieren, wenn erstmal die Möbel alle im Haus sind und wir mit unserer Tochter auf dem Wohnzimmerteppich spielen… Na, also wenn ich mir das so vorstelle, dann kribbelt es doch ordentlich in meinem Bauch, und ich freu mich, freu mich, freu mich!

Eure glückliche Mareike

Advertisements

23 Responses to Der Traum vom Haus IV

  1. Kat sagt:

    Hey, dann möchte ich mal gratulieren. Ich freue mich so für Euch!

    Liebe Grüße
    Kat

  2. Schaps sagt:

    Oh ja…das wird sicher cool…das erste Mal ins eigene Haus rein…freu mich für euch mit! 😉

  3. Sicht-Feld sagt:

    Liebe Kat,
    danke für die Glückwünsche, wir sind auch total happy! Endlich!

    Lieber Schaps,
    danke für´s Mitfreuen – ich werde weiterhin rund ums Haus berichten!

    Liebe Grüße an Euch beide!
    Mareike

  4. Elisabeth sagt:

    Wow, das ist so unglaublich, was JETZT bereits IST und wie es begonnen hat… Was ich mit dir/euch mitgezittert, mitgehofft, mich mitgefreut hab 🙂
    Und jetzt freu ich mich auch total mit euch – wie aufregend *riesigfreu*
    Alles LIEBE von ♥en, Elisabeth

  5. Sicht-Feld sagt:

    Liebe Elisabeth,
    ja, es ist echt unglaublich, wir können es auch noch kaum fassen. Vor allem ist ein Dreivierteljahr lang gar nichts passiert, und dann plötzlich von einem Tag auf den anderen…
    Es ist so lieb von Dir, dass Du bei uns so mitfühlst! Es ist schön, Dich zu kennen! 🙂
    Ich drück Dich!
    Mareike

  6. andrea2007 sagt:

    Liebe Mareike und Herr Sichtfeld, gratuliere Euch von Herzen, auch ich hab die Daumen gedrückt, dass es klappt. Superschön für Euch. Liebe Grüsse Andrea

  7. Bjoern sagt:

    Ein großer Schritt. Glückwunsch!
    Pflanzt ein paar Schlehen und Sanddorn – dann freuen sich die Vögel.

  8. wortman sagt:

    ich komme grade von elisabeth herüber.
    dann mal unbekannterweise herzlichen glückwunsch zum hauskauf. wann gehts denn los mit renovieren und umzug?

  9. Sicht-Feld sagt:

    Liebe Andrea,
    vielen Dank fürs Daumendrücken – Du siehst, es hat geholfen! 🙂

    Lieber Björn,
    Tja, was den Garten betrifft, muss ich erstmal sehen, was es dort schon so alles gibt. Er ist auch recht klein, deshalb weiß ich nicht inweifern dort überhaupt noch etwas Neues hinpasst. Aber wenn, dann werde ich an Deine Empfehlungen denken! 🙂

    Lieber wortman,
    Willkommen auf meiner Seite und Danke für die Glückwünsche! Wir haben nun erstmal noch etwas Zeit zum Planen, das Hause wird vermutlich im April frei. So können wir noch ein bisschen verschnaufen, bevor es dann richtig los geht. Aber ich würde ja am liebsten schon morgen einziehen…!

    Liebe Grüße an Euch ALLE DREI!
    Mareike

  10. Schonzeit sagt:

    ich freu mich riesig für euch und bin auf die ersten Einzugsberichte und Bilder gespannt.

  11. Sicht-Feld sagt:

    Hey Bruderherz,
    ein bisschen müssen wir uns leider noch gedulden. Aber wir freuen uns auf Euren ersten Besuch! 🙂
    *knuddel*
    Mareike

  12. wortmeer sagt:

    Hallo, auch ich gratuliere ganz herzlich! Welch ein Schritt, welche Begeisterung, welche Freude in Deinen Worten zu spüren ist. Ich freue mich mit Dir!Alles Liebe vom wortmeer

  13. wortman sagt:

    erst im april. dann habt ihr ja wirklich noch ausreichend zeit zum planen usw. dachte erst, es geht dann schon im januar los und über weihnachten wäre renovieren angesagt 😉

    danke für den willkommensgruss 🙂

  14. Sicht-Feld sagt:

    Liebe Wortmeer,
    Danke für die Glückwünsche. Es ist so toll, wie sich alle so mitfreuen! Da freut man sich gleich noch viel mehr!
    Ich bin übrigens öfter mal auf Deiner Seite, kann dort allerdings nicht kommentieren, weil ich nicht registriert bin. Vielleicht sollte ich das einfach mal machen… Aber sei Dir sicher, ich schaue regelmäßig vorbei! 🙂

    Lieber wortman,
    Tja, wie gesagt, am liebsten würde ich schon jetzt einziehen. Aber Vorfreude ist schließlich die schönste Freude… 🙂

    Liebe Grüße an EUCH BEIDE,
    Mareike

  15. wortman sagt:

    So ist es 🙂
    Wie sagte Demokrit so schön?
    Ein Leben ohne Freude ist wie eine weite Reise ohne Gasthaus. 🙂

  16. Lilo sagt:

    Hallo Mareike, auch von mir alles Gute zum Hauskauf! Wann zieht ihr denn ein? Ich beneide dich ja ein bisschen um dein eigenes Heim.. 🙂 Liebe Grüße, Lilo

  17. wortman sagt:

    wann gibt es denn mal ein aussenfoto? 😉

  18. Papa sagt:

    Na auch von mir (unbekannterweise) herzlichen Glückwunsch. Wir haben das ganze auch schon hinter uns und aus Erfahrung kann ich nur sagen: Es dauert, bis man wirklich kapiert, dass man nun Hausbesitzer ist. Das kommt so in schüben, dass man manchmal bei schönem Wetter vor dem Haus steht und nur den Kopf schüttelt, weil man einfach glücklich darüber ist.

    Zur Gartengetsaltung hatten wir damals einen guten Tip bekommen: Im ersten Jahr so gut wie gar nichts machen und erst einmal beobachten, was wo wächst und dann nach und nach erst loslegen (Tip dazu: macht regelmäßig Fotos, sonst wisst ihr später wieder nicht mehr, wo was wächst). Mittlerweile haben wir schon einen Kirschbaum und eine Buche gefällt, dafür zwei Apfelbäume gepflanzt und einen Busch entsorgt … herrlich 🙂

  19. Sicht-Feld sagt:

    Liebe Lilo,
    wir werden im April einziehen, die Noch-Besitzer müssen sich erst noch etwas Neues suchen. Ich kann´s kaum erwarten!!!

    Lieber wortman,
    noch gehört es uns ja nicht so richtig… Vielleicht gibt es mal ein Foto, sobald wir den Schlüssel haben…

    Lieber „Papa“
    (komisch, jemanden so zu nennen, der nicht mein Papa und nicht der Papa meiner Tochter ist…)
    Willkommen auf meiner Seite – ich war gerade bei einem Gegenbesuch bei Dir und hab mich so amüsiert, dass ich Dich gleich mal verlinkt habe. Wir sehen uns sicher noch öfter! 🙂
    Danke für die Gartentipps, das muss ich mir unbedingt merken. Ja, so ein angelegter Garten ist sicher wie ein Überraschungsei: Plötzlich kommt überall Zeug aus der Erde, und man darf gespannt sein, was es wird…!

    Liebe Grüße an EUCH ALLE DREI!
    Mareike

  20. wortman sagt:

    wenn ihr schon unterschrieben habt, gehört es euch doch schon 🙂

    …Im ersten Jahr so gut wie gar nichts machen und erst einmal beobachten, was wo wächst und dann nach und nach erst loslegen…
    papa, der tipp ist sehr gut. den hab ich damals auch angewandt 🙂

    *lach* stimmt sicht-feld, ist lustig jemand mit papa anzusprechen 🙂

  21. Papa sagt:

    Liebe Sicht-Feld,

    ich habe nun auch mal angefangen, Links in meinem Blog zu integrieren … und wer war wohl gleich mit am Anfang dabei? 😉

    Übrigens: Das glaube ich euch, dass es merkwürdig ist, jemand „Papa“ zu nennen, aber jetzt nochmal meinen Nick ändern? Neeee … Und was glaubt ihr, wie merkwürdig das für mich früher war? In meiner alten Firma war alles sehr familiär. Da haben wir (das ist keine Scherz) unseren Geschäftsführer liebevoll „Obba“ genannt …

  22. wortman sagt:

    ich finde es eher lustig als merkwürdig, jemand fremden mit „papa“ anzureden 😉
    allerdings macht das irgendwie auch eine vertraute atmosphäre, oder?

  23. Sicht-Feld sagt:

    Lieber wortman,
    Naja, wir haben den Vertrag unterschrieben, und unser Geld sind wir definitiv los – aber Eigentümer sind wir erst im April. Immerhin sind wir schonmal im Grundbuch vorgemerkt, es ist also nichts mehr zu rütteln. Fotos gibts trotzdem erstmal nicht, denn ich will ja auch die Privatsphäre der Noch-Bewohner schützen.
    Liebe Grüße,
    Mareike

    Lieber Papa,
    ich hab schon gesehen, dass ich bei Dir auch einen Link bekommen habe. *freu*
    Aber einen Geschäftsführer Obba zu nennen – das klingt nach einem sehr lässigen Job! 🙂
    Liebe Grüße,
    Mareike

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: