Küchenpannen-Contest: Die Verlängerung

Ihr Lieben, ich verlängere den Küchenpannen-Contest aufgrund leider recht dürftiger Beteiligung bis zum Freitag, 19.12.08 – vorher komme ich aus familiär-gesundheitlichen Gründen eh nicht dazu, Eure Geschichten zusammenzufassen und zur Wahl zu stellen. Am Wochenende geht es aber los, versprochen! Und bis dahin hoffe ich von Herzen, noch ein paar witzige Geschichten zugemailt zu bekommen! Weitere Infos zum Küchenpannen-Contest gibt es hier und hier, für alle, die keine Ahnung haben, wovon ich hier rede. Übrigens: es sind auch Leser ohne eigenen Blog ausdrücklich eingeladen mitzumachen! Also los, Linda, Verena, Kat, hummer1, Erika – fällt Euch nichts ein?!

Advertisements

6 Responses to Küchenpannen-Contest: Die Verlängerung

  1. Linda sagt:

    Also, mal überlegen. Wenn man schon so persönlich angesprochen wird,muß man sich doch mal etwas intensiver Gedanken machen. Tatsächlich fällt mir eine Geschichte ein. Diese liegt schon fast 9 Jahre zurück . Mein Mann und ich sind damals von Zuhause ausgezogen um in einer gemeinsamen Wohnung unser weiteres Leben zu teilen. Nach einer genau festgelegten Rollen bzw. Arbeitsverteilung war schnell klar,daß ich diejenige sein sollte die das Kochen übernahm.
    Ich hatte mir kurz vor meinem Auszug natürlich etliche Rezepte von meiner Mama abgeschrieben. Unter anderem ein Rezept von einem oberleckerem Kartoffel-Porree-Hackauflauf. Ich war also voller Eifer dabei die Hackklöße zu zubereiten, die Pellkartoffeln zu kochen, den Porree in Brühe zu köcheln und die Soße für das Gesamte abzuschmecken. Als alles fertig war, schichtete ich es in der Auflaufform und schob es einige Zeit später in den Ofen. Die Zutaten habe ich natürlich alle auf`s Feinste abgechmeckt- und ich war sehr zufrieden. Als die Zeit des Überbackens fertig war, nahm ich den Auflauf voller Vorfreude auf mein Werk heraus und wollte ihn meinem Mann stolz präsentieren. Doch oh nein. Was war passiert? Der gesamte Auflauf war schwamm in einer Hülle voller Fett. Mein Mann schaute recht skeptisch- zu recht. Es war mir auch etwas unangenehm. Was hatte ich falsch gemacht? Der Fehler mußte in dem abgeschriebenem Rezept liegen. Alsich einige Tage später meine Mama besuchte, verglich noch einml die beiden Rezepte miteinander. Und da war der Fehler. Ich wäre am liebsten im Erdboden versunken. Deshalb gebe ich jedem den guten Tipp: Entweder man kopiert sich die Rezepte,( dann kann es nicht passieren,daß man sich verschreibt), oder man liest genau. Ich hatte nämlich für die Soße im Auflauf nicht 30 g Fett genommen, sondern 300 g.

  2. Sicht-Feld sagt:

    Liebe Linda,
    *lach* – Tausend Dank – eine super Geschichte! Genau so etwas hatte ich mir vorgestellt. Du bist auf jeden Fall mit im Contest dabei!
    Liebe Grüße an Dich und Deine beiden Männer!
    Mareike

  3. Ecki sagt:

    Bin ich auch dabei mit meinem Mikrowellen Artikel? Den muss ich ja jetzt nicht hier reinkopieren oder?

  4. Sicht-Feld sagt:

    Lieber Ecki,
    neenee, Deine beiden Episoden habe ich schon aufgenommen, also die Mikrowelle und das Eis. 🙂
    Liebe Grüße,
    Mareike

  5. Schaps sagt:

    Also ich hab ja was abgeliefert…sonst ist mir aber auch nix Lustiges mehr eingefallen…

  6. Nila sagt:

    HIhi, ich bin schon gespannt, auf die ganzen Geschichten. 😀
    Naja, es ist ja bekanntlicher Weise noch kein Meister vom Himmel gefallen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: