Kulinarische Krönung

Geschmacklicher Höhepunkt unseres Rendsburg-Aufenthaltes war zweifellos…

DIESES HERVORRAGENDE KÄSEFONDUE, das uns Großvater Sichtfeld am Freitagabend beschert hat.

2009-02-kasefondue

Ich musste beim Essen und auch anschließend immer wieder an Andrea denken, die sicher des Öfteren in einen solchen Genuss kommt und auf die ich deswegen auch ein klitzekleines bisschen neidisch bin… 🙂

Advertisements

21 Responses to Kulinarische Krönung

  1. theomix sagt:

    Liebe Mareike,
    Schlag auf Schlag kommen jetzt deine Beiträge. Der Mensch ist, was er isst? Nach Käse-Fondue ziemlich klumpig…
    Schön – „alles Käse“ in seiner besten Bedeutung 🙂
    Gruß, Jörg

  2. Sicht-Feld sagt:

    Nennst Du mich etwa klumpig?!? 🙂

  3. theomix sagt:

    😀 Aha, die wunde Stelle!? Also, ICH fühle mich nach Käse-Fondue immer klumpig…

  4. Sicht-Feld sagt:

    Lieber Jörg,
    nee Du, sorry, das war nicht meine wunde Stelle, dafür bin ich zu selbstbewusst! 😉
    Naja, satt war ich anschließend schon, aber nicht unangenehm. Mein Vater macht ein unglaublich gutes Käsefondue mit einer ordentlichen Portion Weißwein, die dem ganzen eine angenehme Frische verleiht. Und es schmeckt auch leichter, wenn man auch mal frische Champignons statt Weißbrot nimmt.
    „Klumpig“ habe ich mich mal in Washington gefühlt, nachdem ich mit Herrn Sichtfeld in einem Fondue-Restaurant das Menue verdrückt hatte: Vorspeise Käsefondue, Hauptgang Fleischfondue, Nachtisch Schokoladenfondue. Das war der Hammer, aber ich würde es sofort wieder machen! Njammm! 🙂
    Alles Liebe,
    Mareike

  5. andrea2007 sagt:

    Liebe Mareike, und ICH hab sofort gedacht, hey, das sollte sie mal HIER essen:-) Ich kann die Hausmischung der Sennerei in Pontresina empfehlen oder das Gletscherfondue, da ist sogar der Weisswein schon drin, total einfach und lecker. Käsefondue an der See, das ist toll…
    Ganz liebe Grüsse Andrea

  6. Sicht-Feld sagt:

    Liebe Andrea,
    die Vorliebe meiner Familie für Käsefondue beruht auf der Tatsache, dass meine Mutter während ihrer Ausbildung ein Jahr lang in der Schweiz gelebt hat. Wenn mein Vater sie (von Niedersachsen aus mit dem Roller!) dort besucht hat, waren sie immer in einem ganz bestimmten Keller zum Käsefondue-Essen. Romantisch, oder?
    Liebe Grüße,
    Mareike

  7. Lilo sagt:

    Oh, wie ich Euch beneide! Ich habe noch NIE Käsefondue gegessen! Meine Mama hat früher ab und zu mal Fondue gemacht, aber mit Fleisch und so.

  8. Sicht-Feld sagt:

    Liebe Lilo,
    Fleischfondue ist auch super, aber eben gaaanz was anderes. Käsefondue kann ich nur empfehlen, das ist echt ein Erlebnis! Ich habe das schon als Kind geliebt!
    Liebe Grüße,
    Mareike

  9. Lilo sagt:

    Liebe Mareike,
    ich hatte mir bisher noch kein Fondueset gekauft, weil wir ja schon oben auf dem Küchenschrank so einen Monster-Raqulette-Grill haben. Ob da noch Platz für Fondue ist? Ich will ja auch noch ein Waffeleisen haben 😀
    Liebe Grüße,
    Lilo

  10. Elisabeth sagt:

    Liebe Mareike,
    jetzt fährst du mit all diesen wunderbaren lukullischen Genüssen auf, dass mir schon das Wasser im Munde zusammenfließt und ich auf der Stelle in deine Richtung düsen würde, wenn ich könnte… 😉
    Liebste und fröhliche Sonnengrüße von Elisabeth

  11. Sicht-Feld sagt:

    Liebe Lilo,
    ich weiß, das ist echt blöd. Wir haben auch nur ein Raclette und ein Waffeleisen, für ein Fondue hatten wir bisher keinen Platz. Mal sehen, wie es im Haus so wird – ich kenne meine neue Küche noch nicht besonders gut.
    Übrigens kann man ein Käsefondue nicht in so einem Fleischfondue-Set machen, dazu braucht man einen Extratopf, den sog. Caquelon. http://de.wikipedia.org/wiki/Fondue
    Liebe Grüße,
    Mareike

  12. Sicht-Feld sagt:

    Liebe Elisabeth,
    tu Dir keinen Zwang an, Du bist hier immer willkommen! Nur mit einem Käsefondue könnte ich Dir noch nicht dienen, denn ich habe (noch!) kein Caquelon – siehe Link in dem Kommentar hier drüber an Lilo.
    Liebe Grüße,
    Mareike

  13. Lilo sagt:

    Oh, danke Mareike – gut, dass du das erwähnst! Das wusste ich nicht 🙂

  14. andrea2007 sagt:

    Liebe Mareike, das Wort „Caquelon“, das ich hier übrigens zum 1. Mal geschrieben sehe, löst bei uns immer Heiterkeitsausbrüche aus…ich spreche es nämlich immer extra so richtig übertrieben aus, mein Mann verbessert mich dann immer wieder und naja, vielleicht klingt das hier gar nicht so lustig, wie es dann immer ist… Situationskomik halt…Lachende Grüsse Andrea

  15. Sicht-Feld sagt:

    Liebe Lilo,
    man lernt nie aus! 😉
    Mareike

  16. Sicht-Feld sagt:

    Liebe Andrea,
    doch ich verstehe genau, was Du meinst – mein Spaßvogel von Vater hat nämlich mit diesem merkwürdigen Wort genau das gleiche gemacht wie Du. Es ist aber auch einfach zu verlockend! 🙂
    Breit grinsende Grüße,
    Mareike

  17. Erika sagt:

    Liebe Mareike,
    Käsefondue
    das ist ein Begriff, der bei mir sofort ein körperliches Unbehagen auslöst, sorry. Sofort ist bei dem Wort das ganze Erlebnis present:
    Wir waren einmal mit einer Landjugendgruppe in meiner Jugendzeit bei einem Austausch einer Schweizer Lj gruppe. Wir hatten alle sehr viel Hunger, denn wir hatten nach der langen Fahrt wirklich wenig gegessen.
    Am Abend gab es KÄSEFONDUE eine Spezialität, aber für so viele Menschen so viele Töpfe nur wohlriechenden Käse. Wir haben natürlich hungrig zugeschlagen, das schlug vielen auf den Magen, weitere Erklärungen erspar ich mir an dieser Stelle…..
    Wenn ich das Wort nur höre oder lese, wird mir wirklich richtig schlecht…
    ich muss jetzt aufhören zu schreiben,
    so etwas ist mir noch nie mit einem anderen Lebensmittel oder Essen passiert.
    Bei guten Erinnerung läuft einem höchstens das Wasser im Mund zusammen.
    Trotzdem Danke
    Herzliche Grüße
    ERika 😀

  18. Sicht-Feld sagt:

    Oje, liebe Erika,
    das tut mir ja nun leid, dass ich solche Erinnerungen in Dir wachgerufen habe! Ich hoffe, Du kommst trotzdem mal wieder vorbei, wenn Du Dich erholt hast! 🙂
    Ich kann das aber sehr gut nachvollziehen, mir geht es ähnlich bei Kassler im Blätterteig mit Sauerkraut… *schüttel*
    Einfach schnell nicht mehr dran denken!
    Ganz liebe Grüße und gute Erholung! 😉
    Mareike

  19. Erika sagt:

    Liebe Mareike,
    mach Dir keine Sorgen, ich komme gerne hier vorbei, es ist schön, an was ich so alles erinnert werde auf Euren Blogs, auch an Negatives aber das ist trotzdem schön, weil man weiß, dass man das alles „überlebt“ hat und heute mit einem „Lächeln“ von weitem betrachten kann.
    Alles Gute ich freue mich auf weitere Beiträge von Dir, auch wenn ich nicht regelmäßig antworte, so wie es an der Zeit ist, Du kennst ja meinen Spruch
    ALLES HAT SEINE ZEIT
    Liebe Grüße
    Erika:-D

  20. Sicht-Feld sagt:

    Liebe Erika,
    danke für Deine warmherzigen Worte, ich freue mich auch immer über Deine Kommentare!
    Und jetzt muss ich auch irgendwie grinsen bei der Wortkombination „überleben“ im Zusammenhang mit „Käsefondue“… 🙂
    Alles Liebe,
    Mareike

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: