Der Traum vom Haus VI

Hilfe.

Auf unserem Couchtisch breiten sich Farbproben und Teppichmuster aus, und ich merke gerade, dass ich ein bisschen überfordert bin. Im nächsten Monat ist der Umzug, ab dem 8. April dürfen wir in unser neues Haus und dort die neuen Böden verlegen und die Wände streichen. Mehr ist zum Glück nicht nötig, bevor wir umziehen – bis auf den Umbau des Dachstudios, aber das sei hier mal egal. Fakt ist: Wir kommen nun langsam in die heiße Entscheidungsphase. Ich befasse mich derzeit mit den Bodenbelägen und Wandfarben und merke dabei, das mir da jemand zum Austauschen fehlt – jemand mit Erfahrung! Mein liebster Ehemann neigt nämlich was die Innenausstattung betrifft eher zum Minimalismus (= weiße Wände, graue Teppiche), von daher bin ich leider (oder glücklicherweise) auf mich allein gestellt, denn er lässt mir freie Hand und hat sich nur ein Vetorecht erbeten, wenn ich allzu überkandidelte Vorschläge liefere.

Und nochmals: Hilfe.

Das ist sehr ernst gemeint. Zuerst mal eine Frage an alle Mütter und Väter unter Euch oder diejenigen, die ein entsprechend gutes Vorstellungsvermögen oder einfach Ahnung haben: Was für einen Bodenbelag sollen wir für die Kinderzimmer nehmen? Freunde empfahlen mir Kork, weil angenehm warm und nicht so hart wie Laminat (was sowieso ausscheidet). Der Typ neulich im Fachhandel für Bodenbeläge aller Art dagegen meinte, er würde auf jeden Fall Teppich nehmen, weil weicher, wärmer, gemütlicher und trotzdem leicht zu reinigen – sofern man etwas ordentliches nimmt. Ich persönlich tendiere auch zu Teppich, weil man da einfach mehr Gestaltungsmöglichkeiten (sprich Farben und Strukturen) hat als bei Kork. Gibt es jemanden unter meinen werten Lesern und Leserinnen, der mir davon aus bestimmten Gründen abraten möchte? Was habt Ihr in Euren Kinderzimmern? Und im Schlafzimmer? Seid Ihr damit glücklich, und wenn nein, warum nicht?

Mein anderes Problem sind diese vielen wunderschönen Farben. In den Prospekten, im Internet und im Fernsehen sieht immer alles so toll aus, aber passt das auch zu uns und vor allem zu unseren Möbeln? Über die folgenden Räume komme zerbreche ich mir den Kopf:

a) Unser Schlafzimmer. Wir haben die Serie M.A.L.M. vom Möbelschweden in Birkenfurnier und sind ansonsten recht flexibel. Der Raum hat eine Dachschräge mit Fenster, ein großes senkrechtes Seitenfenster und zwei Türen (zum Flur und zu unserem eigenen Badezimmer, yeah!), diese sind soweit ich weiß Buche, also ein warmes Mittelbraun. Hat jemand Ideen? Und was für einen Boden dazu?

b) Sichtfeldchens Zimmer. Ihre Möbel sind weiß mit etwas Ahorn. Auch ihr Zimmer hat eine Dachschräge mit Fenster, ein großes senkrechtes Fenster und eine Tür. Ich möchte ihr Zimmer gerne mädchenhaft, aber nicht kitschig haben, also z.B. nur eine Wand in rosa oder malve oder so. Vielleicht kann man da mit Schmetterlings-Tattoos arbeiten oder irgendwas in der Art…? Und was mache ich hier mit dem Boden?

c) Das andere Kinderzimmer. Es sollte aus verständlichen Gründen neutral bleiben, also z.B. vanillegelb oder so. Teppich? Kork? …???

d) Die Küche. Wir übernehmen die zehn Jahre alte Küche unserer Vorbesitzer, sie ist mit weißem Holz verkleidet und echt neutral vom Stil her. Der Boden ist weiß gefliest und soll auch so bleiben. Außerdem kommt noch eine Sitzecke in Buchenfurnier mit hinein. Ich denke da z.B. an ein Lindgrün oder Türkis, oder vielleicht auch ein sonniges Gelb? Wie sieht das bei Euch aus?

Die anderen Räume kriege ich schon irgendwie hin, auch wenn ich vor dem Wohnzimmer am meisten Respekt habe. Es ließe sich hier schwer beschreiben, denn wir übernehmen auch die Vorhänge unserer Vorbesitzer sowie den Teppich, sind also farblich arg eingeschränkt.

Ich wäre Euch allen echt unendlich dankbar für Vorschläge aller Art, für Erfahrungen, Tipps und Kritiken. Ich hab doch noch nie ein ganzes Haus farblich gestaltet – ich hab echt richtig Bammel davor, dass es nachher irgendwie blöd aussieht. Andererseits liebe ich diese Planerei und freue mich total  darauf, dass es bald losgeht und ich uns ein richtig gemütliches, schönes Zuhause schaffen darf… 🙂

Also, lasst Euren Ideen freien Lauf – ich bin schon sehr gespannt! Übrigens, Schonzeit – liebstes Bruderherz – bitte: KEIN ORANGE! (sorry!)

Advertisements

30 Responses to Der Traum vom Haus VI

  1. theomix sagt:

    Kork. Ist Klasse. Hält schön warm. Teppiche: können dann immer noch auf denn Kork drauf. Teppichboden? Toll mit Kindern, Spuren bleiben.
    Oder, was gut ist, gerade für die Kinderzimmer, Linoleum mit Korkstruktur.
    Laminat, „bin ich kein Freund von“, da mögen andere begeistert sein. Soll enorm kratzempfindlich sein.
    Bei den Farben finde ich „je heller desto besser“. Also die Farben mit viel weiß gemischt, eher getönt als eine intensive Farbe. Wenn es später doch intensiv werden soll, dürfte das weniger Probleme geben als umgekehrt.

  2. lukeblogde sagt:

    Also wir haben überall dunkles laminat liegen, das Wohnzimmer ist recht hell – die Farben dort sind geteilt also unten helles braun, Bordüre und oben Sandfarbe – Schlafzimmer auch dunkle Möbel, die Wände in einem hellen gelb Ton und die Kopfwand in blau/lila… im Kinderzimmer liegt ebenfalls laminat, da drüber ein großer Teppich – nur Teppich, da habe ich das Gefühl, das der nach ein paar Jahren aussieht wie Sau…. ansonsten finde ich einen Vanilleton/ hellen gelbton immer passend mit ein paar Akcente. Zu dem Kork kann ich dir leider nichts sagen, ist aber wahrscheinlich pflegeleichter als ein komplett ausgelegter Teppich – über den Korkboden kann man ja immer noch einen schönen Teppich legen, den man zur Not auch mal draußen abspritzen kann

  3. Sicht-Feld sagt:

    Lieber Jörg,
    wow, danke, das ist viel Info anschaulich und knapp formuliert. Das lasse ich erstmal sacken!
    Ich tendiere übrigens auch zu hellen Farben, aber ich mag eben auch gerne mal Kontraste. Die Überlegung, dass intensiv auf hell leichter wäre als umgekehrt, behalte ich im Hinterkopf!
    Liebe Grüße,
    Mareike

  4. Sicht-Feld sagt:

    Liebe Sabrina,
    die Idee mit der Bordüre ist auch nicht schlecht, vielleicht etwas fürs Wohnzimmer! Du hast Recht, Teppich sieht einfach irgendwann verbraucht aus. Laminat finde ich zwar schön, aber einfach zu kalt. Aber ich fürchte, Laminat/Kork + Teppich obendrauf sprengt mein Budget…
    Danke für Deine Ideen!
    Liebe Grüße,
    Mareike

  5. Schaps sagt:

    Also ich würd im Kinderzimmer Teppich verlegen und die Wand komplett in einem leichten rosa streichen.

  6. Sicht-Feld sagt:

    Lieber Schaps,
    klingt gut – und in welcher Farbe den Teppich?
    Liebe Grüße,
    Mareike

  7. Tapps sagt:

    Hellen Ahornboden find ich klasse. Laminat scheppert und Schäden sind problematisch. Holz altert natürlich und Gebrauchsspuren gehören dazu. Kork auf großer Fläche wäre mir zu dunkel. Teppichboden ist hygienisch bedenklich. Gute Teppichen jedoch darf man das Alter ansehen. Weiße Wände sind am einfachsten zu renovieren. Farbe kommt durch die weitere Einrichtung zwangsläufig in de Wohnung.

  8. Frau Momo sagt:

    Alles, nur keine Auslegeware…. wir haben die hier mitgemietet und ich krieg regelmäßig die Krise. Wir haben wo es geht Berberteppich, Wollteppich und im Bad und in der Küche Fliesen.

  9. Schussel sagt:

    Ich würde auch Kork in den Kinderzimmern nehmen. Dann nach Bedarf Teppiche obendrüber, die kann man dann auch mal reinigen oder austauschen, wenn sie sehr eklig geworden sind – wir hatten früher daheim fest verlegten Teppich und das war für so manche kinderbedingte Flecken (Magen-Darm…) nicht der Hit.

    Sonst würde ich, wenn ich die Wahl hätte, Parkett nehmen (ist aber natürlich teuer) und als zweite Wahl Laminat, das habe ich hier in der Mietwohnung.

    Wir haben auch MALM Birke im Schlafzimmer, mein Traum dazu wäre, eine abgesetzte Bordüre oder eine einzelne Wand in dunkelrot/bordeaux zu streichen. Rest dann weiss. Und wir haben helles Laminat dazu (Ahorn), mit dunkelroten einzelnen Teppichen darauf. Zu dunkel würde ich den Boden da nicht nehmen.

    Kinderzimmer: eines in ganz hellgelb, das andere in ganz ganz hellgrün? Wirklich nur leicht, so dass es eben nicht mehr weiss ist? Mir würde das gefallen. Wandbemalung ansonsten nach Geschmack.

  10. Sicht-Feld sagt:

    Hallo Tapps,
    willkommen und danke für Deinen Kommentar! Heller Ahorn klingt gut – von Laminat haben wir uns allerdings bereits verabschiedet, es ist zu laut und zu kalt, zumindest für die Kinderzimmer.
    Ich hätte an der Wand schon gerne ein paar Farbakzente, denn unsere Einrichtung vom Möbelschweden ist doch eher etwas eintönig…
    Liebe Grüße,
    Mareike

  11. Sicht-Feld sagt:

    Liebe Frau Momo,
    *grins* bei dem Wort „Auslegeware“ muss ich immer an Loriot denken, an Pappa ante portas. 🙂
    Warum genau kriegst Du denn die Krise? Wegen der Hygiene? Die Auslegeware hier in unserer jetzigen Wohnung haben wir auch vom Vormieter übernommen, und ich finde sie total eklig. Aber ich denke, wenn man etwas ordentliches neues nimmt und dann vom Fachmann verlegen lässt…?
    Liebe Grüße,
    Mareike

  12. Sicht-Feld sagt:

    Liebe Schussel,
    wenn diese Teppiche zum Obendrüberlegen nur nicht so teuer wären… Ich darf eben leider nicht unbegrenzt Geld ausgeben, denn wir müssen nebenbei ja noch ein Haus abbezahlen… 😉
    Ich merke, dass wir in vielen Punkten einen ähnlichen Geschmack haben, denn an ein dunkles Rot fürs Schlafzimmer habe ich auch schon gedacht. Blöderweise würde das absolut nicht zu unserer Bettwäsche passen, und ich glaube, ich kann Herrn Sichtfeld nicht zumuten, nun auch noch neue Bettwäsche haben zu wollen! *seufz*
    Das ist echt schwierig!
    Liebe Grüße,
    Mareike

  13. Sicht-Feld sagt:

    Lieber Malte,
    sorry, aber so wirklich hilfreich war das noch nicht… 😉
    Kennst Du keine anderen Farben?
    *knuddel*
    Mareike

  14. zimtapfel sagt:

    Auf Teppichboden/Auslegeware stand ich früher sehr, mittlerweile bin ich aber völlig davon weggekommen und finde es inzwischen eher eklig. Wir haben hier jetzt Laminat, auch wenn mir richtiges Parkett wie in meiner alten Wohnung lieber gewesen wäre, aber als Mieter muss man ja nehmen, was man bekommt. Und ich finde es großartig, das ich überall feucht wischen kann und meine Ikea-Teppiche, die ich der Gemütlichkeit wegen ausgelegt habe, einmal im Jahr in die Waschmaschine stecken kann. (Oder öfter wenn nötig)

  15. Lilo sagt:

    Liebe Mareike,
    ich würde dir da ja gerne helfen, aber ich bin selbst völlig untalentiert. Bei uns zuhause sind die Möbel auch recht wild zusammengewürfelt. Gar nicht zu reden von den vielen Farben. Kunterbunt durchgemischt, wie frisch aus dem Farbentopf 😉
    Ich hoffe du findest das passende.
    Kork finde ich übrigens sehr schön. Ein Bekannter hat das und das sieht wirklich gut aus. Die Eigenschaften von Kork kenne ich allerdins nicht…
    Liebe Grüße,
    Lilo

  16. Schonzeit sagt:

    wie es gibt andere Farben? 😀

    dunkles braun abgestuft mit einem helleren Cremeton ist aktuell ja eines der beliebtesten Farbspiele.
    Aber generell denke ich muss man das zu streichende Objekt gesehen haben. Denn überall sieht jede farbe anders aus.

    Habt ihr jedoch recht helle Töne, dann würde ich zu einem mittleren braun oder rot bei anderen Dingen raten.

  17. Linda sagt:

    Hallo Mareike, wer die Wahl hat die Qual. Ich kann zum Kinderzimmer nur eins sagen. Keine Teppich. ALs ich einmal bei meinem Sohn Fieber gemssen habe und das Thermometer aus dem Popo zog, hater in hohem Bogen als ausgesch was ging. Der ganze Fußboden war voll mit dem dünnen Sch..Wie gut, wir hatten keinen Teppich.( nur einen Spielteppich, der hat nichts abbekommen.)Von Teppich bin ich eh kein Freund. Durch meinen neuen Powerstaubsauger sehe ich erst recht wieviel Staub sich so in einem Teppich verbirgt. Man sollte einen Bodenbelag nehmen, wo man auch mal schnell feudeln kann.Finde ich sehr angenehm.
    Im Kinderzimmer habe ich extra keine Tapete mit irgendwelchen Figuren oder ähnlichem genommen. Man kann viel mit Vorhängen oder Bodüren rausholen. Ich hasse nämlich tapezieren. Wenn Du eine neutrale Tapete hast, erspart es dir auf lange Sicht viel Arbeit.
    Unser Wohnzimmer hatte am Anfang auch weiße Tapeten. Seitdem wir ein leichtes gelb/orange haben wirkt es viel besser. Helle Farben sind immer schön.Viel gemütlicher. Hoffe ich habe dir etwas geholfen. Grüß deine Lieben von uns. gruß Linda

  18. Ecki sagt:

    Kinderzimmer von Mädchen streicht man in Rosa, wahlweise auch lasierend. Mit Herzchen oder Sterne die glitzern. Der Fußboden muss einen Strapazierfähigen Belag bekommen! Nicht zu hell… Ich könnte Romane schreiben darüber, aber jetzt muss ich zur Arbeit 🙂

  19. Sicht-Feld sagt:

    Liebe Zimtapfel,
    ich finde Laminat von der Optik her auch schön, wir haben es in unserer jetzigen Wohnung auch. Es ist allerdings echt kalt, wenn man wie wir keine Fußbodenheizung hat – und mit der Kleinen sitzen wir eben doch viel auf dem Fußboden herum beim Spielen… Parkett wäre auch schön, ist aber soweit ich weiß ganz schön teuer… 😦
    Liebe Grüße,
    Mareike

  20. Sicht-Feld sagt:

    Liebe Lilo,
    echt, Du findest Kork schön? Ich finde diese Brauntöne gar nicht so toll, ich würde es wenn dann eher wegen der praktischen Aspekte (warm, weich, feucht wischbar) nehmen…
    Liebe Grüße,
    Mareike

  21. Sicht-Feld sagt:

    Lieber Malte,
    Braun und beige, auch gerne ins Rötliche, finde ich im Moment auch sehr schön. Die Frage ist, wie schnell man sich daran sattsieht… Außerdem wird das schwierig, weil Braun und Rot so gar nicht zu unseren Textilien (Bettzeug, Tischwäsche, Vorhänge…) passen würden… 😦
    Aaaargh!
    Trotzdem *knuddel*
    Mareike

  22. Sicht-Feld sagt:

    Liebe Linda,
    hmm… wir tendieren tatsächlich gerade zu Teppichboden, auch wenn hier irgendwie alles dagegen spricht. Wie gesagt, der Typ in dem Fachhandel hat mir das ausdrücklich empfohlen, ich war auch überrascht! Und Teppich ist einfach schöner als Kork. Aber Du hast natürlich Recht, was die Hygiene betrifft… Ich finde das sooo schwierig! Am Samstag wollen wir nochmal gemeinsam los und uns erkundigen.
    Weiße Wände kommen bei mir nicht mehr in Frage, ich möchte gerne helle, warme Töne in den Räumen haben. Wir hatten bisher immer nur weiß, und ich finde das irgendwie kalt und kahl. Über die Farben haben wir uns inzwischen so gut wie geeinigt. Die endgültige Entscheidung werde ich hier sicher auch posten! 🙂
    Liebe Grüße an Deine beiden Kerls und bis bald!
    Mareike
    PS: Ich habe hier ein paar ganz süße Fotos von unserem gemeinsamen Nachmittag liegen, ich schicke sie Dir bald zusammen mit der CD. 🙂

  23. Sicht-Feld sagt:

    Lieber Ecki,
    bittebittebitte schreib Romane darüber, Du als Papa von drei Mädels bist doch geradezu prädestiniert! Die Wände haben wir inzwischen klar, aber wir schwanken immer noch beim Bodenbelag… 😦
    Liebe Grüße,
    Mareike

  24. Ecki sagt:

    @Sicht-Feld
    ich weiss ja nicht was du so magst, aber der Boden darf nie zu hell sein. Sonst ärgerst du dich Wochen später schon

  25. Sicht-Feld sagt:

    Okay, Klartext: Wir schwanken zwischen Kork und Teppich. Teppich ist schöner, Kork pflegeleichter. Ein heller Teppich kommt natürlich nicht in Frage, eventuell aber weißer Kork. Aber ich stelle mir Teppich zum drauf spielen einfach gemütlicher vor…

  26. theomix sagt:

    Was ist bei Allergien günstiger? Bei Teppich siehst du nicht so viel, kannst aber raten, wie sich die Milben den Bauch vollschlagen. Bei Kork (und anderen eher glatten Böden) siehst du die Staubmäuse, aber wenn du schnell hinterher bist, ist das sicherlich besser. Aber wenn weder Eltern noch Sichtfeldchen belastet sind, ist das natürlich kein Kriterium.

  27. Sicht-Feld sagt:

    Lieber Jörg,
    danke Dir – zum Glück sind wir alle nicht vorbelastet, was Allergien betrifft, von daher würde nichts gegen einen Teppichboden sprechen. Tja, die lieben Staubmäuse… die kenne ich nur zu gut, so ein paar flitzen doch immer mal wieder durch die Wohnung. Die Viecher vermehren sich aber auch wie die Kanickel! 😉
    Liebe Grüße,
    Mareike

  28. Schonzeit sagt:

    ich sach ja. Man kann selbst die tollste Farbe der Welt nehmen, nennen wir sie einfach mal Orange, und wenn sie zur Gesamtsituation nicht passt, dann ist alles vergebens. Kork finde ich persönlich ziemlich spießig.

  29. Sicht-Feld sagt:

    Bruderherz, Du sprichst mir aus der Seele! Es ist spießig (passt insofern aber vielleicht zu uns… 😉 ), aber vor allem sieht es einfach nicht so gut aus (und passt in diesem Punkt eindeutig nicht zu uns 😀 ) wie Teppich oder Holz, in welcher Form auch immer…
    Und nochmal: Aaaargh!
    *knuddel*
    Mareike

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: