Geschichts-um-schreibung

Was mache ich, wenn mir das Wort „Floh“ noch zu schwer auszusprechen ist, ich aber unbedingt mit meiner Babysitterin das tolle neue Lied singen will? Na klar, ich setze einfach ein Alternativwort ein!

Babysitterin singt: „Der Cowboy Jim aus Texas, der stets auf seinem Pferd saß, hat einen Hut aus Stroh und darauf saß ein…“

Sichtfeldchen: „Ei!“

Advertisements

22 Responses to Geschichts-um-schreibung

  1. Papa sagt:

    Vielleicht hat der Floh ja auch Urlaub und das Ei ist die Urlaubsvertretung … 🙂

  2. Sicht-Feld sagt:

    Lieber Nils,
    das wird es sein, da hätte ich auch selber drauf kommen können! 😉
    Liebe Grüße,
    Mareike

  3. theomix sagt:

    Ja, liebe Mareike, Papa Nils ist an solchen Eindrücken einfach näher dran als ich. Und wie schnell man die Hyperintelligenz des eigenen Kindes unterschätzt…
    Herzlich grüßt: Jörg

  4. Sicht-Feld sagt:

    Lieber Jörg,
    ja, ich habe sie offensichtlich unterschätzt! 😉
    Inzwischen ist es schon Teamwork geworden: Auf dem Hut vom Cowboy Jim sitzen seit ein paar Minuten mehrere „Eier!“ 🙂
    Liebe Grüße,
    Mareike

  5. Lilo sagt:

    Das ist doch sonnenklar, dass das Ei heißen muss! 😆 Was soll der arme Jim denn mit einem Floh anfangen…

  6. Elisabeth sagt:

    *lach* Ist DAS süß!!!! Unglaublich, was hier noch alles zusammengereimt wird, ich hab schon Tränen vom Lachen in den Augen… Eier haben es Sichtfeldchen offensichtlich angetan, Ostern hat wahrlich bleibende Eindrücke hinterlassen… 😉
    Allerliebste Sonnengrüße von Elisabeth 🙂

  7. Sicht-Feld sagt:

    Liebe Lilo,
    ich stelle mir das irgendwie bildlich vor, so eine Ei-Figur, die da mit einem breiten Grinsen auf dem Rand vom Cowboyhut sitzt und mit den Beinen baumelt… 🙂
    Liebe Grüße,
    Mareike

  8. Sicht-Feld sagt:

    Liebe Elisabeth,
    Herr Sichtfeld musste abends auch richtig laut lachen, als wir ihm das Lied vorgesungen haben. 😀
    Ja, Eier findet Sichtfeldchen sehr toll – aber nur, wenn sie sie schälen darf. Das Ei anschließend zu essen ist dann wieder ziemlich uninteressant… Das soll einer verstehen! 🙂
    Liebe Grüße,
    Mareike

  9. Babsi sagt:

    …oder sie dachte sich, dass aus dem ei der floh kommt 😀

  10. Erika sagt:

    das war doch einfach ein Begeisterungs-ei, ich finde diese kindliche eii…. so süß, dieser Ausdruck höchster Freude, so schöön. eii……
    Liebe Grüße
    ei-wie schee könnt ich auch sagen
    oder rhoihessisch wie goldisch….
    Erika 😛

  11. Sicht-Feld sagt:

    Liebe Babsi,
    tjaaa – meinst Du wirklich sie denkt schon so evolutionär? 😉
    Liebe Grüße,
    Mareike

  12. Sicht-Feld sagt:

    Liebe Erika,
    neenee, bei Sichtfeldchen ist dann tatsächlich das Hühnerei oder auch Osterei gemeint. Wir haben so ein Frühlings-Wimmelbuch, in dem kommt Osterdekoration vor, und sie zeigt dann immer darauf und sagt „Ei!“ oder „Eier!“, ebenso im Supermarkt oder in unserem Kühlschrank. Und sie sagt sonst zu nichts und nie „Ei“ oder „Eier“. Die Bedeutung ist ihr wirklich schon klar.
    Das einzige, was sie noch kennt, ist „ei machen“ bei einem von uns oder bei einem Tier, aber das versteht sie „nur“ und sagt es nicht selber.
    Trotzdem hast Du recht, es klingt einfach hinreißend!
    Liebe Grüße,
    Mareike

  13. Erika sagt:

    ei, da weiß ich ja Bescheid über das „Ei“ von Sichtfeldchen, danke für Deine lieben Erklärungen,liebe Mareike.
    Mein Neffe hatte mal ein Wort, wo niemand dahinterkam was das eigentlich sein sollte…. noger…
    und mein Sohn sagte immer hubabasch zu Hubschrauber
    das sind wirklich schöne Erinnerungen…
    Liebe Grüße von Erika 😀

  14. Babsi sagt:

    es ist wirklich süß was die kleinen so für synonyme verwenden.
    ich kann nur von mir reden ggg
    meine mutter hat ewig gebraucht rauszufinden, warum ich immer wieder schrie“will diddidatti“ das waren die solettis 🙂
    gab es schnee dann rief ich „btla“*Lach*
    ich wollt lang nicht meine sprache aufgeben :))
    liebe grüße von babsi

  15. Schaps sagt:

    Mareike, NATÜRLICH saß darauf ein Ei…also bitte! 🙂

  16. Lilo sagt:

    Liebe mareike, zweifellos eine tolle Phantasievorstellung 😀 Liebe Grüße, Lilo

    [..Durch Zufall bin ich gerade über das Stöckchen gefallen, das Conni mir zugeworfen hat. Natürlich habe ich es direkt aufgehoben und mitgenommen…Wer mag und auch zuviel Zeit hat, bitte: Sicht-Feld, …]

  17. Sicht-Feld sagt:

    Liebe Erika,
    ja, solche Ausdrücke merkt man sich! 🙂
    Mein Neffe sagte immer „Aggi“ zu mir, als er meinen Namen noch nicht sagen konnte, das war zu süß! Und jetzt wird er bald zehn…!
    Liebe Grüße,
    Mareike

  18. Sicht-Feld sagt:

    Lieber Schaps,
    Du meinst also, wir Großen haben das Lied bisher eben immer falsch gesungen?! 🙂
    Liebe Grüße,
    Mareike

  19. Sicht-Feld sagt:

    Liebe Babsi,
    es ist tatsächlich eine eigene Sprache, die die kleinen da sprechen, bevor wir sie „verstehen“. Ich hatte da mal eine nette Begegnung…:
    https://sichtfeld78.wordpress.com/2008/07/26/sprechen-lernen/
    Liebe Grüße,
    Mareike

  20. Sicht-Feld sagt:

    Liebe Lilo,
    ja, mit Fantasie sind die meisten Kinder ja gesegnet – da können wir Großen uns manchmal echt noch eine Scheibe von abschneiden…!
    Liebe Grüße,
    Mareike

  21. Babsi sagt:

    liebe mareike :_))
    ich wußte, ich hab irgendeinen wichtigen blog vergessen mir zu sichern!!!!nun aber gehst du mir nimer so leicht durch die finger 🙂
    hab die geschichte mit der alten frau und sicht-feldchen grade gelesen und finde es einfach rührend. ich kenn das noch von mir als kind, da wurde immer verlangt, dass ich mich an die erwachsenen anpasse.zwar doch noch sehr liebevoll wurde mir gesagt, nein das ist falsch, so redet ma´n nicht :-))))

    glg babsi

  22. Sicht-Feld sagt:

    Liebe Babsi,
    daran kann ich mich auch gut erinnern. Und ich finde es nicht nur spannend, sondern empfinde es auch als Bereicherung, sich einfach mal auf das einzulassen, was die Kleinen sich so denken. Das öffnet einem für vieles noch einmal die Augen, für das man seit der eigenen Kindheit irgendwie blind geworden ist…
    Liebe Grüße,
    Mareike

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: