So ist das also…?!

Aus aktuellem Anlass hier eine kurze Unterbrechung meiner eigentlich noch immer bestehenden Blogpause:

Nach dem Abendessen. Herr Sichtfeld will gleich Sichtfeldchen ins Bett bringen, und ich sage ihr Gute Nacht.

Mama: Hast Du die Mama lieb?
Sichtfeldchen: Papa!
Mama: Den Papa hast Du lieb? Das ist ja schön. Und wen hast Du noch lieb?
Sichtfeldchen: Opa!
Mama: Den Opa! Toll! Und wen hast Du noch lieb?
Sichtfeldchen überlegt kurz: Dada! (=Opas Hund)
Mama muss grinsen: Ach so, den Dada hast Du lieb. Und wen hast Du noch lieb?
Sichtfeldchen: Oma!
Herr Sichtfeld muss sich schon das Grinsen verkneifen.
Mama: Das ist ganz toll, Sichtfeldchen! Und wen hast Du noch lieb?
Sichtfeldchen denkt angestrengt nach: Moritz! (=Name ihres Freundes, leicht abgeändert)
Mama überrascht: Den Moritz! Super, mein Schatz! Und wen hast Du noch lieb?
Sichtfeldchen: Gretel! (Name ihrer Freundin, stark abgeändert)
Mama: Oh wie schön! Und wen hast Du noch lieb?
Sichtfeldchen sieht sich suchend in der Küche um: Papa!
Mama, langsam ungeduldig: Ja, mein Schatz, und wen hast Du noch lieb?
Sichtfeldchen sieht sich wieder um und denkt sehr angestrengt nach. Mama fängt an zu winken und auf sich selbst zu zeigen.
Sichtfeldchen sieht sie erstaunt an: Maaa-….
Mama will sich schon freuen…
Sichtfelchen: …-ja!

Na toll – sie liebt die Bienengöre auf ihrer Trinktasse… Über das laute Gelächter seitens Herrn Sichtfeld muss ich hier wohl nicht schreiben. *grummel*

Das Ende vom Lied:
Mama: Hast Du denn auch die Mama lieb?
Papa flüstert Sichtfeldchen etwas ins Ohr.
Sichtfeldchen strahlt daraufhin die Mama an: Jaaa!

Der darauffolgende dicke Schmatzer von meiner Tochter, ihr fröhliches „Byebye“ und Winkewinke sowie ihre hinreißend durch die streichkäseverschmierten Finger gehauchte Kusshand für mich versöhnen mich und erfüllen mein Mutterherz einmal mehr mit Stolz und überwältigender Liebe!

🙂

Advertisements

11 Responses to So ist das also…?!

  1. theomix sagt:

    Liebe Mareike,
    die Kleine hat es ja faustdick hinter den Ohren… Ein frecher Fratz? Nehme ich an.
    Und jetzt ab in die Pause und dann gen Norden…
    Liebe Grüße, Jörg

  2. bonafilia sagt:

    Liebe Mareike

    Manchmal liegt das Offensichtliche so offen rum das wir es gar nicht bemerken. Ich denke Sichtfeldchen erging es in dem Moment ähnlich…..Ihre Liebe zu dir überhaupt in Frage zu stellen erschien dem kleinen Wesen so absurd das sie darauf gar nicht kam!
    Das ist doch selbstverständlich das DU an erster Stelle stehst!
    Liebe Grüße
    Bonafilia

  3. Linda sagt:

    Hallo Mareike, ich brachte meinen kleinen Sonnenschein heute ins Bett und bat ihn um ein kleinen Gute-Nacht-Kuß. Er kam von der einen Seite seines Bettes zu mir gelaufen und drückte mir einen dicken Schmatzer auf meinen Mund.Man habe ich mich gefreut. Ob das wohl Zufall war, dachte ich mir? Also forderte ich ihn erneut auf mir ein Küssi zu geben. Und er kam wieder zu mir und drückte mir wieder einen Kuß auf den Mund. Es gibt doch nichts schöneres……

  4. Sicht-Feld sagt:

    Lieber Jörg,
    klar hat sie es faustdick hinter den Ohren, sie ist ja schließlich meine Tochter! 🙂
    Liebe Grüße,
    Mareike

  5. Sicht-Feld sagt:

    Liebe Bonafilia,
    ja, ungefähr so habe ich mich auch getröstet! 😉
    Sichtfeldchen zeigt mir jeden Tag auf so viele verschiedene Arten, wie wichtig ich für sie bin und wie sehr sie mich liebt, da ist es dann auch okay, wenn sie mich in so einer Aufzählung mal übersieht! 🙂
    Liebe Grüße,
    Mareike

  6. Sicht-Feld sagt:

    Liebe Linda,
    Du hast Recht, es gibt nichts Schöneres! Sichtfeldchen ist gerade auch in einer großen Schmuse- und Küssphase, und ich hoffe, dass das noch gaaanz lange anhält!
    Wir sind übrigens ab Samstag für zwei Wochen im Norden und freuen uns schon riesig darauf, Euch zu sehen! Ihr seid doch hoffentlich da?!
    Alles Liebe für Dich und Deine beiden Jungs!
    Mareike

  7. Elisabeth sagt:

    Du liebe Mareike,
    na, WEN denn sonst, wenn nicht die über alles geliebte MAMA! Was für eine Frage!!!!! *grins*
    Ganz eine liebe Umarmung von Elisabeth 🙂

  8. Erika sagt:

    Liebe Mareike,
    dass ist doch ohne Frage SELBSTVERSTÄNDLICH
    und das bleibt ein ganzes Leben lang
    Mutter und Tochter eine innige Beziehung
    so eine Beziehung wie ich sie zu meiner Tochter habe, hätte ich mir zu meiner Mama gewünscht.
    Aber ich hab´s ja jetzt.
    Eine schöne Zeit für Dich und Deine Familie – genieße sie –
    herzlichst ERika 🙂

  9. Sicht-Feld sagt:

    Du liebe Elisabeth,
    na, so wie es aussieht, liebt sie noch eine ganze Menge andere Leute – aber das ist ja nur gut so. Und vor allem wird sie zurückgeliebt. Ich finde, je mehr Menschen meine Tochter wirklich lieben, desto besser, nicht wahr? Und ich weiß ja, dass ich bei ihr an erster Stelle stehe, das stelle ich hier mal ganz unbescheiden fest. 🙂
    Liebe Grüße,
    Mareike

  10. Sicht-Feld sagt:

    Liebe Erika,
    auch ich habe zu meiner Mama ein besonders enges und inniges Verhältnis, und ich wünsche mir, dass ich ein ähnliches Verhältnis auch zu Sichtfeldchen haben werde, wenn sie eines Tages erwachsen ist. Ich denke, wir haben dafür einen guten Grundstein gelegt in den fast zwei Jahren, die sie nun schon bei uns ist.
    Ich freue mich sehr für Dich, dass auch Du ähnliches mit Deiner Tochter erlebst, das ist wirklich ein Geschenk!
    Allerliebste Grüße,
    Mareike

  11. […] schöne Gute-Nachte-Sage-Geschichte trotz Blog-Pause erzählt Frau […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: